Wakkerpreis 2032 - Ein gemeinsames Ziel im Glarnerland?

Glarus — GL

18.06.2022, 15:30 Uhr

Kunsthaus Glarus

Kostenlose Anmeldung bis 10.06. unter:

info@heimatschutz-gl.ch

Wakkerpreis 2032 - Ein gemeinsames Ziel im Glarnerland?, Foto: Bildrevier
Foto: Bildrevier

Seit der Wakkerpreis 1981 an Elm verliehen wurde, hat sich viel verändert im Glarnerland. Nach der Fusion von 25 zu drei Gemeinden im Jahr 2011 fand jedoch praktisch noch keine Diskussion über die Vision für eine gemeinsame Baukultur und die entsprechende Quali-
tätssicherung statt. Was würde es brauchen, damit eine der drei Gemeinden einen weiteren Wakkerpreis erhalten würde – zum Beispiel im Jahr 2032, dem 100-Jahr-Jubiläum des Glarner Heimatschutzes? Aufbauend auf einem ersten Anlass, bei dem der Glarner Heimatschutz zusammen mit Behördenvertretenden und Verwaltungen eine Diskussion zu gemeinsamen Grundlagen etabliert, werden an dieser zweiten, öffentlichen Veranstaltung im Juni die Ergebnisse des ersten Treffens mit der interessierten Bevölkerung diskutiert, um die Ziele zu ergänzen und zu präzisieren. Der partizipative Prozess sowie das Vernetzen aller Beteiligten steht dabei im Vordergrund und dient mit als Grundlage für das weitere Schaffen des Glarner Heimatschutzes.

Diskussion

Platzzahl beschränkt

Veranstaltet durch: Glarner Heimatschutz

glarnerheimatschutz.ch